Museum

Wie das Museum „Alte Schule“ entstand

Jahre 1992 ergab es sich, dass Räumlichkeiten im Dachgeschoss der alten Schule Goldscheuer frei wurden. Der Verein für Heimatpflege hatte schon seit 1987 dort seinen Sitz. So konnte die schon lange gehegte Idee des Heimatvereines, ein Heimatmuseum einzurichten, umgesetzt werden. In mühevoller Eigenarbeit und mit Unterstützung von Handwerkern konnte in zweijähriger Bauzeit das Dachgeschoss mit großer Beilhilfe der Ortschaft Goldscheuer und Stadt Kehl umgebaut werden. Im Jahre 1994 wurde das Museum unter Beteiligung der Bevölkerung eingeweiht.


Was wird im Museum gezeigt?

finden dort zeitgenössische Gegenstände aus den letzten 150 Jahren, die von unseren Vorfahren gebraucht wurden, heute ihr Dasein im Museum fristen und von den alten Zeiten berichten. Vom Haushalt, über die Landwirtschaft, die Vereinswelt, Krieg und Frieden zeiht sich das Spektrum der ausgestellten Gegenstände. Wir nehmen in unsere Sammlungen, die die Basis für das Museum darstellen nur Gegenstände die aus der Ortschaft stammen, oder solche die es baugleich auch hier gegeben hat. Hier können Sie einen kleinen Einblick in den Fundus nehmen.
 


Wo finden Sie das Museum?

Museum befindet sich in der alten Schule in Goldscheuer, einem schmucken Fachwerkhaus aus dem Jahre 1789, direkt neben dem Rathaus am Goldwäscherbrunnen gelegen. Das Gebäude steht direkt an der L75 (ehemals B36). Den Anfahrtsweg zum Museum in Goldscheuer finden Sie hier. Der Museumsraum befindet sich im Dachgeschoß des Gebäudes und ist leider nicht barrierefrei zu erreichen.


Öffnungszeiten

Museum ist an jedem ersten Sonntag im Monat (außer August) von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Museumsraum befindet sich im Dachgeschoß der alten Schule Goldscheuer, Römerstraße 60 und ist nicht barrierefrei erreichbar. Alleine die einzigartige Fachwerkkonstruktion des Daches ist sehenswert.
 


Die jeweiligen Öffnungszeiten finden Sie unter Termine. Wenn Sie über die normalen Öffnungszeiten hinaus mit einer Gruppe das Museum besuchen  möchten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Museum oder Sperrmüll?

Menschen geben historische Gegenstände oder ideell wichtige Dokumente für unsere Geschichte in den Sperrmüll, oder verkaufen diese auf dem Flohmarkt oder auf Ebay. Für die Dokumentation unserer Geschichte sind sie damit verloren. Derjenige der diese wiederum auf dem Flohmarkt kauft hat keinen persönlichen Bezug zum Gegenstand.


Wir finden das schade und würden uns freuen wenn Sie vor dem Verkauf oder der Entsorgung über den Sperr- oder Haushaltsmüll mit uns sprechen würden. Dies betrifft landwirtschaftliche Gegenstände, Haushaltsgegestände aber auch Bilder und Dokumente. Vielen Dank!